ZWOZWO950

April 14, 2008

Wer hat hier Angst?

Filed under: Uncategorized — arbonia @ 9:46 pm

Auch ich werde nun meinen ersten ‚Blog‘ schreiben…

Bis vor kurzem wusste ich nicht einmal, was ein Weblog überhaupt ist. Trotzdem habe ich mich zu diesem Seminar angemeldet. Passt nämlich nicht nur in meinen Stundenplan, sondern soll mir auch ’ne Menge bringen! Also werde ich fleißig alle Aufgaben erledigen und dann mal schauen.

Zunächst einmal die Dozenten gegooglt – aha, sehr interessant – muss ich mir echt Mühe geben. „Die Lehre bei den Journalisten gefällt mir (so vom Angebot her). “ Bin nämlich ein Fachfremder, also nicht im Endziel, aber im Studiengang. Deshalb darf ich mich im Seminar auch nicht unter Wert verkaufen. Kann nämlich schon mal passieren, wenn viele ‚Lautsprecher‘ das Wort ergreifen. Der Koordinator meiner Studienrichtung war von meiner Wahl nur peripher begeistert. Ich nenne ihn immer lieber meinen Mentor, da er viele kluge Sätze sagt. Er wollte auch ein Blockseminar geben – am 20.06. – da habe ich aber keine Zeit. „Warum“, fragte er. „Da bin ich beim Online-Journalismus“. Er reagierte fast hämisch. Ist halt ein älterer Herr – ’surft‘ weniger – braucht wohl mehr Text zum Anfassen.

Als ich von dieser E-Learning-Phase las, bekam ich erneut Zweifel: Schafft das mein PC überhaupt. Der ist nämlich alt – mit Viren und so. Ich kann z.B. keine längeren Videos mehr gucken. Habe auch einen Neueren, aber eben nicht in Hamburg, sondern in Nortorf (Schleswig-Holstein). Habe mich auch gefragt, ob Nea (jetzt schon liebevoll nur noch NM von mir genannt) Nortorf kennt. Schließlich schreibt/schrieb sie für den sh:z-Verlag. In meiner Freizeit ‚pflege‘ ich die Homepage meines Sportvereins – ohne jedoch behaupten zu wollen, ein Programmierer zu sein. Ich benutze den Macromedia Dreamweaver – so kann das eigentlich jeder! (Hab‘ ich mich jetzt wieder unter Wert verkauft?)

Liest eigentlich irgendjemand die Literaturhinweise aus dem KVV. Also in meinem Studiengang tut das niemand – niemand außer mir. In der doch schwierigen Auswahl habe ich dann Hooffacker ‚Online-Journalismus‘ bestellt (bei amazon.de – zusammen mit „Feuchtgebiete“…). In der Stabi noch schnell Meier „Internet-Journalismus“ vorgemerkt. Hat aber schon wieder jemand vorgemerkt – jetzt muss ich es schon am 22. April wieder abgeben. Achja, die Bücher zu lesen wäre dann wohl nur noch die logische Konsequenz…

Zu guter Letzt recherchierte ich online. Kennt jemand „die Peitschen-Borchert“? Katharina Borchert hat ziemlich erfolgreich aus www.lyssas-lounge.de gebloggt. Sie ist WAZ-Online-Chefin geworden – als Bloggerin! Respekt. Auch die Bundeskanzlerin hat einen Weblog: www.bundeskanzlerin.de – ein Videoblog. Vielleicht ein bißchen steif und bestimmt ohne Eigenbeteiligung, aber up-to-date. Das erfolgreichste Weblog ist wohl www.bildblog.de – Grimme-Preis. Gefällt mir persönlich aber nicht so. Wirkt manchmal sehr klugscheißerisch. Empfehlen kann ich noch www.wortgestoeber.de – da steckt wieder wesentlich mehr Engagement dahinter.

Zum Schluss noch soviel: Die Weiten des Internet sind so weit, da kann man sich leider nie alles ansehen. Ist ja nicht so wie beim Fernsehen – also beschränkt auf 50 Kanäle oder so. Und ’ne Programmzeitschrift gibt’s auch nicht (es sei denn, man hält Google dafür – nun mal ganz ehrlich, wer liest denn bei den angezeigten Ergebnissen überhaupt auf Seite 2 oder 3 weiter?).

Also im Moment ist mir gar nicht mehr so bange. So ein Blog befreit. Man kann seinen ganzen privaten Müll loswerden. Doch in naher Zukunft will ich nicht mehr freizeitschreiberisch bloggen, sondern journalistisch. Deshalb bin ich hier. 

Advertisements

3 Kommentare »

  1. Hallo! Für längere Einträge gibts einen Trick bei WordPress: Einfach nach dem ersten oder zweiten Absatz die Taste drücken, die aussieht, wie ein weißes, eckiges „i“ („More-Element einfügen“). (Haben wir in diesem Beitrag gemacht)

    WordPress zieht dann eine gestrichelte Linie im Textfeld des Eintrags ein: Was darüber steht, wird auf der Startseite ausgespielt, was darunter steht, wird erst sichtbar, wenn man auf die Überschrift klickt, oder auf „Rest des Beitrags lesen“.

    Die Linie kann später auch gelöscht und neu eingezogen werden. Have fun, CR & NM

    Kommentar von modul4 — April 14, 2008 @ 9:50 pm

  2. Oh, ich kenne Nortorf nicht – gehört habe ich den Namen schon mal. Aber kennst Du Bohmstedt? 😉 Nea

    Kommentar von modul4 — April 15, 2008 @ 3:45 pm

  3. Tut mir leid – aber Nordfriesland ist auch mir bislang verschlossen geblieben!

    Kommentar von arbonia — April 16, 2008 @ 3:18 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: